Windows Hyper-V Backup, einfach und zuverlässig

Hyper-V Backup + RestoreHyper-V Backup unter Windows mit Z-DBackup. Bereits mit Windows Server 2012 hatte Microsoft im Bereich der Servervirtualisierung kräftig zugelegt. Mit Windows 10 und Server 2016 veröffentlicht Microsoft folgerichtig auch eine neue Version von Hyper-V, die fast keine Wünsche im Bereich der Virtualisierung mehr offen lässt. 

Microsoft Hyper-V unterstützt auch für virtuelle Maschinen ein Backup mithilfe des Volume Shadow Copy Service (VSS). Auf diese Weise lassen sich Backups von Hyper-V-Servern einfach mit Z-DBackup erstellen, ohne dass Sie eine Datensicherung innerhalb der virtuellen Maschine starten müssen.

Das Hyper-V Backup kann im laufenden Betrieb erfolgen, ohne dabei den Host bzw. den physischen Server unnötig zu belasten. Die Hyper-V Sicherung wird einfach als normales Backup-Set in Z-DBackup angelegt, eine spezielle Einstellung wird nicht benötigt.

Keine extra Lizenzen!

Die Anzahl der zu sichernden virtuellen Maschinen ist in Z-DBackup nicht durch eine zusätzliche Lizenz begrenzt.  Alles, was für ein Hyper-V Backup benötigt wird, ist bereits im Paket Z-DBackup Server Compact enhalten.

Aufgrund der unbefristeten Lizenz und kostenlosen Updates ist Z-DBackup Server sicherlich die langlebigste und preisgünstigste Wahl zur Erstellung von Datensicherungen auf Ihrem Hyper-V Server.

Hyper-V Backup Einstellungen

Weiterlesen

USB-Connect 3.0

USB-Connect 3.0

Die Datensicherung auf externe USB Festplatten ist im Klein- und  Heimbüro (SOHO)  weit verbreitet und nicht nur bei den Anwendern von Z-DBackup beliebt.

Bei einem Backup auf externe USB 3.0 Festplatten oder RDX-Laufwerke ist es zum Schutz der Daten besonders wichtig, dass das Backupmedium nicht dauerhaft mit dem PC verbunden ist, sondern nur während des Backupvorgangs an den PC angeschlossen wird.

Leider sieht die Praxis aber ganz anders aus, die externen USB Festplatten werden zwar (hoffentlich) täglich gewechselt, bleiben aber am Computer angesteckt. Bei den USB RDX-Laufwerken, die immerhin einen elektromechanischen Auswurf besitzen, bleibt nicht selten das neue Medium bis zur nächsten Datensicherung über Nacht im Laufwerk. Nur wenn ein Speichermedium nicht mehr an dem Computer bzw. Netzwerk angeschlossen ist, sind die Backup-Daten sicher und können nicht durch Malware-Angriffe bedroht werden.

Dieses Vorgehen ist ein gefundenes Fressen für Verschlüsselungstrojaner. Hat man sich einen Vertreter dieser übelsten Plagen eingefangen, verliert man nicht nur seine Daten, sondern auch gleich das komplette Backup (und hoffentlich nur das vom Vortag) .

Der automatische USB-Connect 3.0 Schalter

Weiterlesen

Kryptotrojaner schützen Sie Ihr Backup

Exploits, Trojaner, Ransomware, Coin-MinersRansomware, auch als Erpressungstrojaner, Kryptotrojaner oder Verschlüsselungstrojaner bekannt, sind Schadprogramme, mit deren Hilfe ein Eindringling eine Zugriffs- oder Nutzungsverhinderung der Daten sowie des gesamten Computersystems erwirkt. Dabei werden private Daten auf einem fremden Computer verschlüsselt, oder der Zugriff auf sie wird verhindert, um für die Entschlüsselung oder Freigabe ein „Lösegeld“ zu fordern (Wikipedia).

Leider gibt es mehrere Ansteckungsmöglichkeiten für Ransomware. Besonders heimtückisch für Firmen, sind E-Mails, die den PC infizieren. Meist wird eine Rechnung vorgetäuscht. Wird der Anhang geöffnet, wird die Schadsoftware ausgeführt und der Rechner infiziert.

Eine tägliche Datensicherung kann eine Infizierung durch einen Verschlüsselungstrojaner nicht verhindern, hält aber den Schaden in einem überschaubaren Rahmen.

Weiterlesen

NAS Geschwindigkeit

NAS -3DEinfach gesagt ist ein NAS-System ein Speichermedium mit Netzwerkanschluss, womit Daten zentral gespeichert werden und über das Netzwerk verfügbar sind.

Preiswerte NAS-Systeme, fast egal von welchem Hersteller, kommen meistens mit einer Mini-CPU, und als Betriebssystem werkelt ein proprietäres Linux-System. Highlight sind oft der Gigabit-Netzwerkanschluss und vielleicht ein zusätzlicher USB 3.0 Port.

Die Geräte sind meistens kleine Alleskönner bzw. Medien-Server und der Einsatz im privaten Umfeld bzw. in kleinen SOHO-Netzwerken macht durchaus Sinn.

Oft ist aber die Leistung wie auch der Preis bescheiden! Nun, man kann nicht alles haben!

Ich freue mich jedes Mal über Supportanfragen, warum denn diese kleinen Systeme keinen Datendurchsatz von 125 Megabyte pro Sekunde haben und ob vielleicht unsere Z-Software fehlerhaft wäre, denn schließlich hätte das Gerät ja einen Gigabit-Netzwerkanschluss!

Weiterlesen

Externe Festplattengehäuse

Lindy SAS-DISK GeäuseEine der einfachsten Möglichkeiten, bei einem PC oder einem Server den Speicherplatz zu erweitern, ist die Verwendung eines externen Festplattengehäuses für mehrere Festplatten. Eine solche Festplattenlösung kann an verschiedensten Geräten betrieben werden und eignet sich aufgrund der Portabilität und der Möglichkeit, das Gehäuse bei Nichtgebrauch wegzuschließen, vorzüglich als Backuplösung. Wir stellen heute die beiden Festplattengehäuse Fantec MR-35DU3 und Lindy Quad Drive SFF-8470 vor und vergleichen sie. Beide Gehäuse findet man im Internet für ca. 90 Euro.

Weiterlesen